LEBEN IM                                    

RUNDHOLZ-

SINNLICH KOMFORTABEL

    Philosophie

    Das Heim ist das Zentrum des Lebens. Das Haus ist der Ort, wo wir uns eine ganz persönliche Umgebung schaffen können. Der Mensch ist Mittelpunkt jedes Log Homes. Alle unsere Häuser sind individuell nach den Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner massgeschneiderte Zuhause.Jedes Log Home ist ein Unikat: ein Architektenhaus.Unser Anliegen ist es, Ihnen möglichst vielfältige Anregungen und Informationen zu vermitteln. Inspirationen sollen für individuelle Grundriss-Ideen geweckt werden und Freude bei der Schaffung neuer Lebensräume auslösen. Der natürlich nachwachsende Rohstoff Holz überzeugt immer mehr Menschen. Seine konstruktive Überlegenheit mit hohem Wärmeschutz undeiner behaglichen Ambiance garantieren einen sehr beständigen, zukunftsweisenden Wohnkomfort. Schliesslich ist das belassen des Rundholzes in seiner ursprünglichsten Form – Ehrlichkeit pur.












    aussehen, ausstrahlen

    von aussen betrachten





    Argumente

    Die Wiederentdeckung der Symbiose Mensch und Natur hat das ökologische Bewusstsein vieler Menschen sensibilisiert. Immer mehr Menschen achten wieder verstärkt auf ein gesundes Leben, nehmen die wertvolle Umwelt viel bewusster wahr und wünschen ein gesundes wohnen. Log Homes strahlen Einheit und Harmonie aus, schaffen persönliches, angenehm behagliches Wohlbefinden. Dies beginnt schon beim gesunden Raumklima. Im Sommer nicht schwül, im Winter nicht trocken. Der Baustoff Holz wirkt durch seinen grossflächigen, porigen Zellaufbau feuchteregulierend. Im Log Home leitet die einschalige, diffusionsoffene Gebäudehülle aus Holz Feuchtigkeit von der Aussenluft über die Zellwände nach innen und gibt diese an die Wohnraumluft ab. So bleibt das Wohnraumklima während der gesamten Heizperiode angenehm, weil die Wohnraumluft, trotz Dampfdruck von innen nach aussen, permanent mit neuer Feuchtigkeit versorgt wird. Log Homes sind eine Wohltat für Körper und Seele. Rundholz wirkt als biologischer Filter aufgrund seiner Diffusions- und Absorptionsfähigkeit. Die mit Schadstoffen, Bakterien, Viren und Pilzen beladene Luft kann im Porensystem des Holzes gereinigt und so sauber an die Umgebungsluft abgegeben werden.Ein Log Home muss man sehen, fühlen und riechen!









    fühlen, sehen, hören,

    riechen (Material)






    System

    Blockbau ist eine der drei grundlegend verschiedenen Möglichkeiten, aus dem Baustoff Holz Gebäude für die verschiedenen Zwecke zu errichten. Er ist eine Massivbauweise, bei der in der runden Naturform belassene Teile von Baumstämmen zu Wänden aufeinandergeschichtet werden. Der Blockbau ist insofern die reinste Form des Holzbaus, als dabei die Wände „durch und durch„ aus Holz sind. Speziell am Blockbau ist die Eckverbindung der verschiedenen Wände miteinander. Die daraus entstehende Überlappung Gewätt wird von unseren Zimmerleuten mit besonderer handwerklichen Achtsamkeit bearbeitet. Das fast natürliche ineinandergreifen der einzelnen Baumstämme, mit der daraus resultierenden speziellen Optik, fasziniert immer wieder von Neuem. Blockbauten eignen sich für Ein- und Zweifamilienhäser, Ferienhäuser, Restaurants, Autobahnraststätten, Bäderlandschaften usw.











    aussuchen, unterscheiden

    vorstellen, planen






    Produktion/Montage

    Alle Log Homes werden aus einer hochwertigen Mischkonstruktion aus Rundholz-Konstruktion (als Aussenwände) und Ständerbau (Innenwände) vorgefertigt.Ihre unverwechselbare Ambiance ist wegweisend. Für den Bau eines Log Homes werden Fichten und Douglasien aus nachhaltig genutzten Schweizer Wäldern verwendet. Unsere moderne Fertigung von Innenwand-Elementen garantiert zudem die präzise, witterungsunabhängige Vorfabrikation in der Log Home Werkstattsowie das schnelle Aufrichten des Log Homes vor Ort innerhalb weniger Tage. Jedes Log Home (Rundholz-Konstruktion) wird in unserer Werkhalle in Brunnen (Kt. SZ) einmal komplett aufgebaut. So können sämtliche Verbindungen wie Dachtragbalken, Fenster- und Türausschnitte, Treppen und Geländer angelegt und genau ausgearbeitet werden.









    herstellen, bauen 

                 montieren, übergeben





    Technische Daten

    Die Qualität des Log Homes beginnt mit der Vakuum-Trocknung. Um allen bautechnischen Anforderungen optimal zu entsprechen, sollte die Feuchte von Bauholz der Umgebungsfeuchte entsprechen. Ein wintergeschlagener Baumstamm enthält eine Holzfeuchte von 60 – 80%. Durch die Trocknung verliert der Stamm ca. 1 cm seines ursprünglichen Durchmessers. Die Restfeuchte beträgt ca. 15% (+/- 3%) „trocken„ nach DIN 4074. Die Stämme der Log Homes bleiben aufgrund des Trocknungsverfahrens formstabil, masshaltig und passgenau.Damit ist ein Verziehen und Verdrehen der Baumstämme auf ein Minimum reduziert. Das sogenannte Setzmass beträgt nur noch 1.5-4% (bei nicht getrocknetem Holz ca. 6-8%).Massive, einschalige Wände aus Rundholz schaffen ein gesundes Raumklima mit angenehmer Oberflächentemperatur, idealer Dampfdiffusion und hervorragender Wärmedämmung (U-Wert 0.34 W/m2). Rundholz ist besonders witterungsbeständig und baubiologisch optimal. Während der Heizperiode kommt es zu einer weiteren Austrocknung der Stämme, bis zu ca. 8% Holzfeuchte kommen. Durch dieses nachtrocknen können zusätzlich Risse auf der Stammoberfläche der Innenseite der Wände auftreten. Dieser natürliche Prozess kann nicht verhindert werden und ist kein Beanstandungsgrund, sondern Resultat des gewählten Naturprodukts.







    kochen, essen, wohnen,

    schlafen, erholen






    Geschichte

    Rundholzkonstruktionen sind eine sehr alte und bewährte Bauweise welche in unserer Gegend seit der Spätbronzezeit, also seit bald 5000 Jahren, angewendet wird. Vor dem 18. Jh. werden im östlichen Aargau vor allem Profanbauten wie Speicher (mit Werkräumen) in Blockbauweise errichtet. Besonders im südlichen Freiamt ist die Bauweise verbreitet, da dieses einen engen Kulturaustausch zur nahen Innerschweiz pflegte.Die Konstruktion war für Speicher beliebt, da sie als besonders stabil und einbruchsicher galt. Ab dem 18. Jh. verbieten im Kanton Aargau viele Gemeinden den Bau von Blockbaukonstruktionen, da die Gemeinden Holzmangel beklagen müssen. Es findet erst ein Wechsel zur Ständerkonstruktion (Fleckling-, Bohlen, und Bretterfüllungen) und Riegelkonstruktion statt, anschliessend zu massiven Steinkonstruktionen. Gleichzeitig vollzieht sich der Wechsel vom Strohdach über das Schindeldach zu Ziegeldächern. Heute wird die traditionelle Blockbauweise wieder vermehrt in allen Landesteilen angewandt. Die Umsetzung fällt je nach Bauherr, Architekt und Produzent unterschiedlich aus. Unterscheiden kann man vor allem die alternativ-traditionellen, die modernen und die kanadisch inspirierten Blockhäuser.









    kontaktieren, besichtigen

    Atmosphäre erleben